Paddeln auf dem Chiemsee

Der Chiemsee ist bei sommerlichen Temperaturen  ein ideales Revier zum Padddeln, ob mit Boot oder auf dem Standup Board (SUP). An einigen Stränden (z.B. in der Feldwieser Bucht bei Übersee) gibt es die Möglichkeit, Boote oder SUPs auszuleihen. Bringt man das eigene Boot mit, gibt es an den Ufern kostenpflichtige Parkplätze, an denen man das Auto abstellen kann.
Uns haben vor allem die Parkplätze „Schafwaschen“ bei Rimsting und „Esbaum“ bei Seebruck gefallen, da es dort Liegewiesen und einen einfachen Zugang zum Wasser gibt.

Paddeln auf dem Chiemsee
Paddeln auf dem Chiemsee

Vom Zugang in Esbaum ist es nicht weit nach Seebruck und damit an die Alz. Der breite Fluss  fließt aus dem Chiemsee in Richtung Norden und eignet sich gut zum Paddeln. Allerdings sollte man die Strömung nicht unterschätzen. Da wir zurück zum Ausgangspunkt wollten, mussten wir auf dem Rückweg gegen die Strömung ankämpfen und waren froh, als wir die große Brücke in Seebruck erreichten. Besser ist es, die Tour in Truchtlaching zu beenden und das Boot von dort abzuholen. Der Abschnitt der Alz von Truchtlaching  nach Altenmarkt soll bereits Wildwasser der Stufe 1 sein. Doch soweit sind wir in diesem Jahr noch nicht gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑